Goldstücke des Lebens

Kennst du das? Kennst du es,dass irgendwann wundervolle Menschen in dein Leben gekommen sind und die mit dem Lauf der Zeit ein wichtiger Anker in deinem Leben geworden sind und immer da sind. Ihr müsst nicht jeden Tag Nachrichten schreiben oder telefonieren. Es gibt Zeiten da seht ihr euch sehr selten bis überhaupt nicht. Aber du weißt: die Person ist da! Für dich da! Egal wie selten ihr euch hört oder seht. Diese Goldstücke darf man zwischendurch auch nervig und doof finden, es passiert auch, dass man garnicht mehr auf einer Welle schwimmt, aber das ist egal. Man hat eine gemeinsame Geschichte. Von diesen Menschen gibt es einige wenige in meinem Leben, aber für diese bin ich mega dankbar. Diese Menschen sind gekommen und geblieben und werden auch hoffentlich noch sehr lange bleiben. 

#Fakt 1: Sei dankbar für die wertvollen Goldstücke die du irgendwann in deinem kurzen oder langen Leben eingesammelt hast, die du und welche dich immer im Herzen tragen, egal über welche Entfernung und die auch existieren wenn du sie nicht jeden Tag polierst.

 

Dann gibt es diese die ebenso irgendwann kommen, dich eine Weile begleiten und wieder verschwinden, ab und zu aber dann mal wieder auftauchen. Davon gibt es so unfassbar viele! Findest du nicht auch? Manchmal ist das verschwinden unerklärlich, vielleicht sogar ein bisschen schmerzhaft.

Aber warum ist das so? Da ich das zur Zeit intensiv spüre und es immer wieder diese Zeiten gab in denen mir dies bewusst wurde, fing ich an Fragen zu stellen: " Habe ich was falsch gemacht!" , "Bin ich zu langweilig oder komisch?" , "Bin ich nicht gut genug?", "Habe ich zu wenig Zeit?" kamen auf. Alles Fragen, die mich klein gemacht haben und den Selbstwert reduzierten. Blöd oder?  

Als mir bewusst wurde wie sehr ich alles auf mich beziehe, ich davon überzeugt war, dass die Person oder die Personen bewusst von mir gingen, den Kontakt nicht mehr suchten, stellte ich mir selber die Fragen "Was hat mir die Person gegeben?" , " Fühlte ich mich eng verbunden und konnte ich immer so sein wie ich bin ohne mich zu verstellen oder etwas beweisen zu müssen? Musste ich mich nie verstellen?" Oft beantwortete ich diese Frage mit "Nein!" und mir ist aufgefallen, dass es meist Personen sind und waren, bei denen ich auch nicht immer so wild auf treffen oder telefonieren war ( wobei ich sagen muss, dass ich eh die wahrscheinlich schlechteste Telefoniererin ever bin). Das sind Menschen, die dich ein Stück begleiten, weil es ganz witzig ist, man mal ganz gut feiern kann und bei einem Kaffee doch recht oberflächliche Gespräche führen kann. Die für den Moment wertvoll sind da sie mit dir eine gute Zeit verbringen. 

#Fakt 2: Ob du ein Goldstück hast weißt du erst nach einer Weile und dann ist es auch völlig okay wenn man sich bewusst oder unbewusst voneinander trennt. Sich aus den Augen verliert. Garnicht im Bösen, einfach nur weil es so ist. Du musst nichts bewerten. Jeder von uns verändert sich kontinuierlich und manchmal passt es dann ganz einfach nicht mehr. 

 

Und dann gibt es noch die, die du kennen lernst, die du in dein aktuelles Leben voll reinlässt und die dann doch irgendwann wieder verschwinden. Auch das sind unfassbar wertvolle Begleiter! Quasi gute Ersatzstücke zu den schon ganz alten Goldstücken die nicht immer so griffbereit sind. Und das können auch Personen sein, und das ist das allerschönste, die in ein paar Jahren fest in deine Goldstückesammlung gehören. 

Ich denke wirkliche Freundschaft muss wachsen. Aus diesem Grund rede ich nicht mehr oft über Freunde, ich benutze lieber, und ehrlicherweise zu mir, das Wort Bekannte/r. Ich selber bin um ehrlich zu sein auch lieber die Bekannte als sofort eine gute Freundin. Meistens ist das so! Doch gibt es auch dabei Ausnahmen, es gibt auch auf nicht Partnerschaftsebene "Liebe auf den ersten Blick" . Immer wieder, wenn auch nur sehr selten, lerne ich eine Person kennen, bei der ich mir wünsche dass sie ein Goldstück wird.

#Fakt 3: Lass viele tolle Menschen in dein Leben rein und voller Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit genauso einfach wieder raus. Es sei denn, du denkst es könnte ein Goldstück werden. Dann lass sie es spüren. Durch ehrliche Worte und Taten. 

 

Natürlich sind nicht die vergessen, die dich festhalten wollen. Dich teils erdrücken. Die beim zweiten Treffen sagen sie wollen so gerne mit dir befreundet sein, dir die halbe Lebensgeschichte inklusive der intimsten Erfahrungen präsentieren, dich völlig einzunehmen scheinen. Ich empfinde das oft als einengend. Wie ist das bei dir? Manchmal fühlte ich mich dann wirklich schlecht und mir fiel es sehr schwer offen zu sein und zu kommunizieren, dass mir das zu viel wird. Und egal wie wichtig das Wort "JA" ist, das bekommen wir ja oft genug vorgepredigt. Ja zum Leben, ja zum Selbst, ja zur Familie, ja zum Tiefpunkt, ja zu...!!! Ja, ja, ja! Genauso wichtig finde ich es "NEIN" zu sagen, nein wenn etwas zu viel wird, ob ein Kontakt oder eine Aufgaben, nein zu Ansichten, nein zu irgendwelchen Lebensweisen, Nahrungsformen oder Dingen die man anscheinend auf einmal besitzen muss...

Ich habe es mir angewöhnt zu diesen Personen ehrlich zu sein und genau das zu kommunizieren was ich denke, was mir zu viel ist etc. 

#Fakt 4: Ehrlichkeit ist immer am besten! Wenn dir jemand zu nah kommt, zuviel an dir saugt und du merkst, dass du das alles garnicht möchtest, es nur zulässt weil du denkst du wärest sonst asozial, eingebildet oder würdest dich für etwas besser halten, dann verabschiede dich jetzt von diesen Mustern. Wir müssen alle selber auf uns aufpassen und was ist denn asozialer? Jemandem etwas vorspielen und die intimsten Dinge anhören oder ehrlich sein? Ich finde ehrlich sein, das hat doch auch etwas mit Respekt zu tun. Genauso wünsche ich mir diese Ehrlichkeit übrigens auch gegenüber mir. Also wenn das jemand ließt der mich kennt, immer schön ehrlich sein;) Goldstücksein beruht auf Gegenseitigkeit! Wie denkst du darüber?

 

Was mir sonst zu diesemThema gerade noch einfällt ist, dass umso mehr man gemeinsam erlebt hat desto tiefer werden die Bindungen.

Schule, Studium, Urlaube, Hoch- und Tiefpunkte, Blödsinn machen, peinliche Momente, gemeinsam gegen den Strom schwimmen, gemeinsam fallen und wieder aufstehen...

 

Danke an alle Goldstücke da draußen!

 

Gerne trage dich in den Newsletter ein um über weitere Einträge informiert zu werden:)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0