Against the inner Pigdog

You know the Pigdog?

Sicher kennst du den? Den Schweinehund! Glaub jedem wohnt er inne, dir, mir und jedem noch so weisen Menschen. 

Die Kunst ist der Umgang mit diesem Haus- bzw. Körpertier.

 

Ich war eben laufen! Ja! Ganz unspektakulär. Eigentlich!

Ein fester Plan auf den ich mich schon gestern Abend gefreut hatte.

Doch dann, heute morgen, Schnee und klirrende Kälte. Diese Kombi gegen die warme Wohnung, Räucherstäbchen (ich weiß, nicht jedermanns Sache;-) ), Wärmflasche, Tee und entspannte Arbeiten Zuhause.

Es war ein spielender Kampf über nahezu zwei Stunden. Irgendwann hatte ich zumindest die Laufkleidung an, doch dann fielen mir die Spinnweben in den Deckenecken auf- die mussten weg, der Staub auf den Kommoden- musste auch weg, die Unordnung im Bücher- und Kramschrank- sollte beseitigt werden, die Fragen über diverse Umschulmöglichkeiten- wollten beantwortet werden...

Dann der Gedanke: " Was machst du hier eigentlich?" begleitet von einem schmunzeln übers eigene Ich in vorbildlicher Kooperation mit dem Schweinehund.

Kennst du das?

Du möchtest etwas tun und eigentlich weißt du, dass dir das einen Vorteil bringen würde. Entweder körperliches Wohlbefinden, das Wissen über eine Sache die dann endlich erledigt und geklärt scheint (beispielsweise eine Telefonat das ewig herausgeschossen wird), den Gewinn von Klarheit. Klarheit bringt mir immer wieder das Bearbeiten von Fragebögen oder Coachingheftchen welche ich mir selber besorge oder von Therapeuten etc. bekomme. Prinzipiell wunderbar, doch der Anfang, oft alles andere als wunderbar und bequem.

Der Schweinehund mag Komfortzonen und Bequemlichkeit! Möglichst wenig Aufwand. Kurz: ich glaube der Schweinehund ist ne richtig faule Sau! Ein  sogenannter Saumops;-)

 

Das erstaunliche und auch motivierende ist aber doch, dass sobald wir ihn erhört und verstanden haben und es dann schaffen ihn lachend zum Schweigen zu bringen, wir in 99% der Fälle glücklicher aus der Situation herauskommen.

Ich weiß es ist ätzend Dinge zu befolgen die unbequem sind, Anforderungen die unbequem sind gerecht zu werden.

Doch fandest du deine geputzte Wohnung jemals hässlicher als im Staub?

Fühltest du dich nach dem Sport schlechter als davor?

Nach dem Bearbeiten des lästigen Papierkrams schwerer als davor?

Nach dem Wegbringen der tausend Pfandflaschen zugemüllter als davor?

Nach der Meditation unentspannter als davor?

...

 

Let's fight against the pigdog!

 

Alles Liebe für dich!

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0