Sound of Silence

...and the sound can be noisy or soft!

Wortschwer oder wortlos!

 

Seit gestern bin ich im Teutoburger Wald und ein wunderschönes Airbnb am Waldrand nennt sich mein Zuhause.

Es herrscht Stille, nahezu, im Hintergrund klingt das ferne und monotone rauschen der Autobahn.

Es stört mich nicht, es ist da und bestätigt Leben in der Umgebung.

 

Heute wanderte ich los, bei 2 Grad und vom Zwiebellook umhüllt. Ohne großen Plan. Denn der Plan war eh ein anderer. Mein ganzes Hiersein diente ursprünglich einem anderen Zweck. 

Aber der sei nun egal, jetzt ist es so wie es ist. Ich bin hier und nutze die Tage spontan anders als geplant.

Und so soll es doch immer sein- das Beste aus am Ort Hier und dem Moment Jetzt herausholen.

Das kann sich spontan ändern, dann gilt es hinzuhören, Pläne loszulassen und das Tun frei sein lassen.

Eigentlich die schönsten und ebenso authentischsten Tage.

 

So entschied ich mich nun heute fürs Wandern mit der Intention über Dinge nachzudenken, Gedanken zu beobachten und deuten, Antworten auf Fragen zu finden.

Dies gelingt mir beim wandern in der Regel wirklich gut.

Heute war das anders!

Ich ging und ging, klar- Gedanken kamen, ließen sich aber nicht fassen. Wollten, so wie man es sich bei der klassischen Meditation wünscht, stetig weiterziehen.

Mmh, na toll...! Nun nehm ich mir mal bewusst Zeit und nun find ich keinen Anker!

So wurde es still! Die Stille aus dem Wald übertrug sich in meinen Geist bis kaum noch etwas da war. 

Kennst du das?

 

Zwischendurch musste ich schmunzeln, denn ich habe mal gelesen, dass Männer tatsächlich wenn sie dasitzen und scheinbar ins Leere schauen nichts denken!

Ich als Frau finde dies immer sehr skurril. Ertappe ich einen Mann der so dasitzt und frage worüber er denn nachdenkt, was er denkt, und die Antwort lautet "Nix!", reagiere ich gerne mit Unverständlichkeit.

Denn, das kann doch nicht sein, der sitzt einfach da und denkt nix!? Hä? 

Man denkt doch immer was! Beziehungsweise sollte es so besser heißen: Frau denkt immer! Mann nicht!

Aber dies ein ein anderes Thema :-)

 

Ist das der "Sound of Silence". Ist der Sound of Silence innere Gedankenstille, Gedankenarmut?

Sound steht für Klang und Klangfarben, und so ist der Klang der Stille wohl der Klang der unseren Geist berührt. 

Entweder um ihm eine Umarmung zu schenken und ihn damit zu beruhigen oder ihm einen Stups zu geben und ihn einzuladen den Blickwinkel zu erweitern oder Mut zu schenken um sich in alle Richtungen kreativ aus zu toben.

 

So wurde mein Geist vom Sound of Silence heute umarmt, mal sehn mit welcher Intention der Klang beim nächsten Mal handelt...

...und so ist der Sound of Silence der wahrscheinlich abwechslungsreichste Klang der Welt.

Und darauf jetzt eine Praline, und zwar die wahrscheinlich längste der Welt!

 

Alles Liebe für dich in einer Welt voller bunter silent sounds.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0